Die Wilänen



Das Wilänische Volk lebt in den Gebieten Bolgarische Furt und Wilhelmsbolga, welche das Wilhelmsmeer umschliessen. In Wilhelmsmeer liegt eine Insel, welche die Akademie von Wilhelmsmeer beherbergt. Diese Akademie gilt als die mächtigste Magiergilde und Schule Talosias. Sie verfügt in ihren Bibliotheken über einen unschätzbar großen Fundus an Wissen und Kenntnissen der Geschichte und Magie Talosias. Es ist nicht bekannt, wann und wie das wilänische Volk seinen Anfang nahm. Jedoch existierte dieses Reich der Mitte bereits im Ersten Zeitalter Talosias und gab sich damals wie heute als neutral und fremdenfeindlich aus. Wilhelmsmeer ohne Einladung zu bereisen gilt als gefährlich. Selbst die Großmächte des Ersten Zeitalters wagten nicht den Magiern die Stirn zu bieten und hielten die Landesgrenzen ein.

Das Umland wird von Menschen bevölkert, die den Unruhen der anderen Länder entflohen sind, um sich in Lehenschaft der Wilänen zu begeben. Diese versprechen Schutz und verlangen dafür die Grundversorgung ihrer Akademie. Dieses entgegenkommende Verhältnis sichert den Wilänen die Loyalität ihres Volkes, wodurch sie in der Lage sind, ihr großes Reich zu überwachen. Über Sitten und Bräuche ist wenig bekannt, da die meisten Menschen den Kontakt meiden. Gelegentlich kommt es vor, dass die die Wilänen Magier entsenden. Ihre Beweggründe sind schwer durchschaubar. Sicher ist, dass sie sich auf diese Weise Kanäle für den Austausch von Informationen und Gütern offen halten.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!